Farbe vereinfacht
mit Leo Plaw

23. – 26. September

(Fr)

18 - 21 Uhr

and

(Sa/So/Mo)

9:30 - 16:30 Uhr

 

Gebühr: 340€ (Early Bird: 310€)

2.jpg
1.jpg

Beschreibung

Möchten Sie eine bessere Kontrolle über Ihre Farbpalette haben?

Eine gute Methode dem komplexen Feld der Farbe zu begegnen ist die Verwendung einer begrenzten Palette.

Es gibt zu erkunden, wie mit einer kleinen Auswahl an Farben eine große Varianz an Ausdrucksmöglichkeiten erreicht werden kann.

 

Es kommt daher nicht auf die Größe der Palette an, sondern darauf, wie sie gestaltet wird.

Bei der Verwendung der Zorn-Palette lernen Sie, wie Sie die Farbmengen abzuschätzen, um die gewünschte Zielfarbe zu erreichen.

Wir werden auch entdecken, dass nicht alle Farben gleich sind und wie Sie Ihre Mischungen anpassen können, um mehr Vertrauen bei der Farbauswahl zu haben.

Nach Abschluss der Übungen werden wir das neu erworbenes Wissen in die Praxis umsetzen und ein Gemälde mit einer begrenzten Farbpalette malen.

Wenn es die Zeit erlaubt, wird den fortgeschrittenen Teilnehmern gezeigt, wie sie die Zorn-Palette erweitern und ihre Farbauswahl vergrößern können.

Palete.jpg

über den Kursleiter:

 

Leo ist ein australischer Autodidakt in vielen kreativen Feldern.
Er hatte Ateliers in Brisbane, Sydney, London, Berlin und Wien und seine Arbeiten wurden international ausgestellt. Nach einer Karriere in den Bereichen Computergrafik, Spiele und Animation begann er, sich in die Ölmalerei zu vertiefen.
Im Jahr 2003 verließ Leo Australien und ließ sich in Europa nieder. Im Jahr 2008 reiste er nach Kyoto, um mit einem japanischen Kunstkollektiv auszustellen, mit dem er in den folgenden Jahren auch in Paris ausstellte. Nach einigen Jahren in Berlin, wo er ein Atelier im Atelierhaus Mengerzeile hatte, hat er seine Aktivitäten von Wien aus navigiert.
Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Büchern und Zeitschriften veröffentlicht und befinden sich in vielen privaten Kunstsammlungen. Auf internationalen Festivals wie Boom, Ozora und Earth Frequency war er als Künstler mit Vorträgen und Workshops vertreten.

 

Hier können Sie einige von Leos Arbeiten sehen:

https://www.instagram.com/leoplaw/