Trompe-l'oeil Malerei
mit Dale Zinkowski

9. – 12. Dezember

(Fr)

18 - 21 Uhr

und

(Sa/So/Mo)

9:30 - 16:30 Uhr

Fee: 390€ (Early Bird: 350€)

1.jpeg
3.jpeg
2.jpeg

Beschreibung:

Die Tradition der Trompe-l'oeil-Malerei gibt es schon seit Hunderten von Jahren und wird auch heute noch praktiziert. Künstler schaffen seit langem Gemälde mit der Idee, das Auge zu täuschen. In diesem 3-tägigen Workshop werden wir tief in die Praxis der Trompe-l'oeil-Malerei eintauchen. Anhand von individuellen Kiritiken und verschiedenen Demonstrationen des Arbeitsprozesses werden die Künstler mit dem Kursleiter zusammenarbeiten, um ihr eigenes Trompe-l'oeil-Gemälde zu schaffen. Einige der Themen, die in den drei Tagen behandelt werden, sind die Tonwert-/Vorstudien, Pinselzeichnung, Untermalungsmöglichkeiten, abschließende Details und Lusurschichten.

Biographie:

 

Dale Zinkowski besuchte die School of Visual Arts in New York City, wo er die Reilly-Methode sowohl bei Marvin Mattelson als auch bei John F. Murray studierte. Er folgte Murray nach Tuscon, Arizona, und konzentrierte seine Studien auf die Palette, Methoden und Materialien von Künstlern wie Velazquez und Rembrandt. 

Im Jahr 2012 besuchte er die Kunstakademie von Florenz in Italien, wo er sein Verständnis für traditionelle Techniken und Materialien weiter vertiefte. Anschließend kehrte er nach New York zurück und absolvierte das vierjährige Curriculum am Grand Central Atelier (GCA) unter Jacob Collins. 

 

Derzeit unterrichtet er Malerei und Zeichnen am GCA und gibt Workshops in den Vereinigten Staaten und in Europa. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie seine Website unter

 

 

https://www.dalezinkowski.com/